Startseite
Mitarbeiter
Patienten
Zuweiser
Studium
Forschung
Aktuelles
Internes
Sie befinden sich hier: Patienten > Krebserkrankungen

Chirurgie bösartiger Erkrankungen

Magistrale Zentrum Operative Medizin

Die Chirurgie bösartiger Erkrankungen, auch onkologische Chirurgie genannt, bedarf viel Erfahrung und eine gute Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen. Dazu gehören u.a. die Innere Medizin mit Ihren Unterabteilungen Hämatologie/Onkologie und Gastroenterologie, die diagnostische Radiologie ebenso wie die Strahlentherapie. Mit anderen Kliniken wie der Herz-Thorax-Chirurgie, Universitäts-Frauenklinik, der Urologischen Univ. Klinik, der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen u.v.m. wird ebenfalls eng zusammengearbeitet.

Durch diese enge Verzahnung können wir unseren Patienten eine optimale und stadiengerechte Behandlung ihrer Tumorerkrankung anbieten.

 

Tumorsprechstunde & Tumorkonferenz

Gemeinsam mit den Internisten und Hämato-Onkologen der medizinischen Klinik bieten wir Ihnen einen interdisziplinäre Tumorsprechstunde an. Diese findet jeden Donnerstag von 09.00 - 12.00 Uhr im Zentrum Operative Medizin statt. Gerne können Sie sich oder Ihr Hausarzt direkt an uns wenden, um einen Termin zu vereinbaren. Ansprechpartner ist in diesem Falle auch unser Zentrales Patientenmanagement. Unter der Telefonnummer (0931) 201 38888 erreichen Sie immer einen Facharzt, unter der Telefonnummer (0931) 201 39999 eine entsprechende Pflegekraft.

In der regelmäßig durchgeführten Tumorkonferenz besprechen wir jeden Fall unserer Patienten mit bösartigen Tumoren. In enger Abstimmung mit den Abteilungen der Hämato-Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie werden die Therapie nach dem neuesten Stand der Wissenschaft besprochen und geplant. So ist eine optimale und stadiengerechte Therapie gewährleistet, die jeder Situation bestmöglich gerecht wird.

 

Darmkrebs ist in Deutschland mit ca. 70.000 Neuerkrankungen die zweithäufigste Krebserkrankung. Die Heilungschance ist dabei stark abhängig von dem jeweiligen Krankheitsstadium. Bei Erkennung und Therapie der Erkrankung im ersten Stadium beträgt die Wahrscheinlichkeit über 90%, geheilt zu werden. Daher sind die Früherkennung, die richtige Diagnosestellung und eine optimale Behandlung durch ein Team aus Spezialisten für den Erfolg einer Behandlung von sehr wichtiger Bedeutung.

Aus diesem Grund haben wir unsere Behandlungsstandards für Sie überprüfen und zertifizieren lassen.

Weitere Informationen hierzu finden sie auf den Seiten des Darmzentrums Würzburg.

Einen ambulanten Termin im Darmzentrum Würzburg können Sie jederzeit über unser Zentrales Patientenmanagement vereinbaren.

Tel.: (0931) 201 38888 (Facharzt)

Tel.: (0931) 201 39999 (Krankenschwester)

 

Universitätsklinikum Würzburg
Chirurgische Klinik & Poliklinik
Zentrum Operative Medizin
Oberdürrbacher Str. 6
D-97080 Würzburg
Zentrales Patientenmanagement:
Tel: (0931) 201 39999

Fax: (0931) 201 39994
Email: zpm@chirurgie.uni-wuerzburg.de